6A: Sparkling Science-Projekt „Graugänse“ in Grünau/Almtal

Mittwoch, 18. Oktober 2017 - 8:00 bis 14:20

Für mich als Biologielehrerin ist das Arbeiten und „Forschen“ außerhalb des Klassenzimmers – im Freiland – spannend. Als ich den Schülern und Schülerinnen der 6A von diesem Projekt erzählte, war ihr Interesse geweckt und die Einreichung beim BWFW in Wien wurde vorgenommen. Im Juni 2017 kam die Zusage und am 19. September 2017 absolvierten wir eine 4-stündige Einführung in die Verhaltensbiologie der Graugänse durch die Projektleiterin Dr. Didone Frigerio. Ziel unseres Projektes ist es, herauszufinden, ob das Verhalten der Graugans-Partner einen Einfluss auf den Bruterfolg hat. Oder anders gesagt, wie passen sich verpaarte Graugänse einander an, um ihren Bruterfolg zu maximieren?

Zwei Vormittage verbrachten wir im Oktober in Grünau im Almtal bei den rund 150 Graugänsen. Die Schüler und Schülerinnen vermerkten alle 30 Sekunden das momentane Verhalten der Pärchen mit Hilfe einer App auf ihren Handys. Nach unserem ersten Besuch am 10. Oktober 2017 zeigte sich folgendes Stimmungsbild:

Lina R.: „Voi guat!“

Susanna H.: „So a große Gänseschar!“

Sophie L. erkannte, dass Gänse auch menschliche Probleme wie Scheidung, Verlust des Partners oder Nachwuchsprobleme erleiden.

Nico G. war erstaunt, dass er seine Versuchstiere trotz der großen Anzahl an Graugänsen finden und 7 Minuten lang beobachten konnte.

Tobias R. fand es gemütlich und kalt und Leonie I. familiär.

Stella D.: „Schön, dass man so nahe an die Tiere heran kann. Marlene konnte sie sogar kurz streicheln!“

Claudia K.: „Die Arbeitsaufträge waren einfacher als gedacht!“

Hannah D.: „Während der Beobachtung war es egal, ob man in die Gänsesch... steigt oder nicht (oder in die Alm)!“

Laura P.: „Die Landschaft war schön!“

Bei unserem zweiten Besuch war wieder ein wunderschöner Herbsttag und die Schüler und Schülerinnen genossen die Zeit mit den Gänsen. Im Jänner und/oder Februar werden wir unsere Beobachtungen fortsetzen. Die gesammelten Beobachtungsdaten werden anschließend mit professioneller Hilfe ausgewertet. Ende März wird das Projekt beim Cambridge Science Festival präsentiert werden.

Mag. Doris Ackerl-Enzinger (Biologielehrerin)

Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Projekt-Website der Uni Wien und unter Link zum Projekt Graugänse