7B; 8AW: Wirtschaftsgespräch mit Frau Mag. Elke Riemenschneider

Mittwoch, 28. Februar 2018 - 11:50 bis 13:25

Am Mittwoch, dem 28. Februar 2018, besuchte uns Frau Mag. Elke Riemenschneider, stellte ihr Unternehmen vor und stand für eine ausführliche Diskussion zur Verfügung. "Feinkost Riemenschneider" ist ein Familien-Traditionsunternehmen und als Rechtsform eine GmbH.

Die Referentin erzählte uns zu Beginn von ihrem Werdegang. Sie wurde 1978 in Linz geboren und maturierte in der HBLA Landwiedstraße. Anschließend studierte sie BWL an der Linzer Johannes-Kepler-Universität. Die Schwerpunkte in Frau Riemenschneiders Studium lagen in Marketing und Unternehmensführung. Während ihres Studiums arbeitete sie bereits im Unternehmen Riemenschneider. 2003 beendete Frau Magister Riemenschneider ihre universitäre Ausbildung und begann Vollzeit im Familienunternehmen zu arbeiten.

Die Firma Riemenschneider befindet sich in Urfahr und wurde 1963 von ihrem Großvater Horst Riemenschneider gegründet. 1987 übernahm Herr Bernd Riemenschneider das Unternehmen, ehe er es 2011 in die Hände seiner Tochter Elke Riemenschneider gab. Allgemein ist die Firma Riemenschneider für Mayonnaisen, Salate und natürlich für den Klassiker „Gabelbissen“ bekannt. Riemenschneider bietet etwa 70 verschiedene Artikel an. Derzeit exportiert das Unternehmen nicht ins Ausland. Im Unternehmen sind etwa 35 Mitarbeiter angestellt, wobei ungefähr 90Prozent aller Mitarbeiter weiblich sind. Ursprünglich belieferte Riemenschneider mit dem eigenen LKW, mittlerweile funktioniert das System über Zentrallagerbelieferung nach ganz Österreich. Die größten Herausforderungen sieht Elke Riemenschneider in der Logistik und beim Ein- und Zukauf.

Das Unternehmen entwickelte eine besondere Produktinnovation. Diese nennt sich „Minis“. Die Minis sind 40 Gramm Portionspackungen, die wiederverwendbar bei Nichtverzehr sind und außerdem für das Frühstück oder als Jausensnack zwischendurch gedacht sind.

Wichtige Werte des Unternehmens sind:

  • Leidenschaft zum Produkt – Kompetenz im Segment
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden
  • Schnelle Entscheidungen
  • Herstellung sicherer Produkte
  • Verlässlichkeit und Innovationsfreude
  • Auf Kundenbedürfnisse eingehen

Riemenschneider legt außerdem großen Wert auf regionale Produkte. Ein Leitsatz ist: „Alles, was in Österreich erhältlich ist, wird auch hier erworben.“

In der Diskussion ging es unter anderem um die Macht der großen Handelsketten: Die Marktanteile im Lebensmitteleinzelhandel verteilen sich wie folgt: Rewe 34%, Spar 31%, Hofer 19%, Lidl 7% und sonstige 9%. Und um die Bedeutung der Eigenmarken dieser Konzerne.

Melanie Mayr, 7B